Nikolausregatta 2022

Nikolausregatta 2022

WSVG-Masterrudern: Schöner und erfolgreicher Saisonabschluss bei Nikolausregatta

Nach zwei coronabedingten Absagen konnte die 40. Auflage der Kettwiger Nikolausregatta am 04.12.22 nun endlich durchgeführt werden. Bei Glühwein und Bratwurst fanden sich mehr als 750 Aktive in Kettwig ein, um miteinander einen gemütlichen Jahresausklang zu feiern, darunter auch 19 Masterruderer/-innen des WSVG.

Natürlich kam dabei der Regattasport nicht zu kurz: in 134 gemeldeten Booten wurden alle erdenklichen Vierer- und Achterklassen gefahren. Trotz zwei krankheitsbedingter Absagen konnten alle neun (!) gemeldeten WSVG-Boote an den Start gehen. Ein eindrucksvoller Auftritt unseres Vereins!

Wenngleich der sportliche Erfolg bei dieser Veranstaltung nicht im Vordergrund steht, wurden im Vorfeld doch einige Trainingsteams auf dem Rhein gesichtet. Das sollte sich auszahlen. So konnten Christian und Ralfendlich ihre lang ersehnte Regattapremiere feiern. Dies war Ihnen coronabedingt zwei Jahre lang verwehrt geblieben. Mit den Neulingen Corinna und Katja eiferten Sie dieser Premiere entgegen. Was daraus geworden ist, hat Katja in einem Erlebnisbericht (s.u.) dokumentiert.

Als Master-Mixed-Doppelvierer starteten Anne, Eva, Dirk und Lars mitGudrun am Steuer und gewannen ihr Rennen in guten 18.40 Minuten. Im selben Rennen wurde die Mehlemer Ruderconnection mit Astrid, Steffi R., Thomas und Jens Dritte in 18.59 Minuten.

Ein weiterer Coup gelang Anne und Eva zusammen mit Ruth mit einem zweiten Platz im Master-Frauen-Gig-Doppelvierer. Für die kurzfristig erkrankte Steffi F. konnte eine ehemalige Nationalmannschaftsathletin aus Lübeck verpflichtet werden. So konnte das Fehlen von Steffi zumindest halbwegs kompensiert werden. Wer weiß, wie die vier in Originalbesetzung abgeschnitten hätten ?

Unabhängig von den Platzierungen waren die Beteiligten bei lausigen Temperaturen um den Gefrierpunkt herum um Bewegung nicht verlegen und hatten auch abseits des Sports eine Menge Spaß. Somit ist eine schöne und durchaus auch erfolgreiche Saison im Bereich der Breitensportregatten zu Ende gegangen. Freude und Leiden lagen nah beisammen, neue Freundschaften wurden geschlossen und viele Trainingskilometer miteinander gefahren. Insgesamt fünf Siege bei Eurega, Rheinmarathon und Nikolausregatta sowie gute zweite und dritte Plätze lassen uns auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Kommentare sind geschlossen.