Beiträge: Stichwort: Fühlingen

Jakob Behnke holt zwei  Medaillen

Jakob Behnke holt zwei  Medaillen

für den WSV Godesberg bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Köln-Fühlingen

Bei den Jahrgangsmeisterschaften trifft sich die Jugend des Deutschen Ruderverbandes, das sind die Altersklassen U17 (Junior B), U19 (Junior A) und U23 (Senior B). Insgesamt nahmen in allen Altersklassen über 1200 Aktive aus ganz Deutschland teil. Jakob Behnke startete in der Junior-B-Klasse im gesteuerten Vierer (Riemen) und im Achter in Renngemeinschaftsbooten mit dem RTHC Leverkusen, dem RC Germania Düsseldorf und dem Crefelder RC. Auftakt des viertägigen Großevents waren die Vorläufe am Donnerstag (23. Juni). Hier konnten sich beide Boote direkt für das Finale am Sonntag qualifizieren. Der Umweg über die Hoffnungsläufe, der natürlich Kraft kostet, war damit vermieden und die Stimmung an Bord zuversichtlich.

Nach kräftigem Gegenwind bei Hitze über 30° am Donnerstag und einer Gewitterpause am Freitag präsentierte sich die Weltmeisterschaftsstrecke im Fühlinger See im Kölner Norden von seiner besten Seite: geringer Schiebewind, Wolken, angenehme Temperaturen.

Am zeitigen Morgen stand der Vierer mit Steuermann auf dem Plan. Im Rennverlauf zeigte sich auf der ersten Streckenhälfte die erwartete
Dominanz des Krefeld/Düsseldorfer Bootes (mit der anderen Hälfte der
späteren Achtermannschaft) und der zweitplatzierten Berliner
Renngemeinschaft, aber die Leverkusen-Godesberger Renngemeinschaft mit Schlagmann Jakob Behnke blieb dran und konnte nach einem harten Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Boot aus Potsdam die Bronzemedaille erreichen.

Gegen Ende des viertägigen Ruderfestes stand der
Achter in der Junior-B-Klasse auf dem Plan. Jetzt saßen die
Konkurrenten vom Vormittag aus Krefeld und Düsseldorf mit den Leverkusen-Godesbergern zusammen im Boot. Schon auf den ersten 500m konnte
sich das Boot aus Minden/Münster etwas absetzen, zwischen Hamburg, Berlin und unseren Rheinländern entspann sich ein harter Kampf, in dem unsere Crew aus Leverkusen, Düsseldorf, Krefeld und Godesberg
sich am Ende mit fast zwei Sekunden Vorsprung behaupten konnte – ebenfalls weniger als zwei Sekunden hinter den Siegern aus Münster und Minden.

Glückwunsch an Jakob Behnke und seine Mitstreiter, Vizemeister im Achter und Bronze im Vierer, das hat es mit Godesberger Beteiligung lange nicht gegeben!

Hipphipphurra – Andreas Bartsch

Fotos: D.Seyb/meinruderbild - C. Dahmen - A. Bartsch

Jakob Behnke wieder siegreich

Jakob Behnke wieder siegreich

  • erfolgreiche Teilnahme an der Kölner Juniorenregatta am 21./22. Mai

Am Wochende war in Köln die Juniorenregatta, ein wichtiger Test für alle B- und A-Junioren (15/16 und 17/18Jahre) vor der ebenfalls in Köln stattfindenden Deutschen Jugendmeisterschaft in fünf Wochen. Zur Vorbereitung der Meisterschaft waren deshalb 128 Rudervereine aus ganz Deutschland mit über 900 Jugendlichen am Start.

Jakob ist viermal gestartet, jeweils zweite Plätze konnte er in Renngemeinschaft mit dem RTHC Leverkusen im gesteuerten Riemenvierer (zwei Rennen) und im Achter erreichen. Die guten Plazierungen sind vor allem im neu gebildeteten Achter interessant: Hier konnte sich das Boot gegenüber der vorigen Regatta in Münster um 11 Sekunden gegenüber demselben Sieger aus Münster verbessern. Eine enorme Steigerung in kurzer Zeit, die Hoffnung auf gute Plazierungen bei der bevorstehenden Deutschen Meisterschaft erwarten lässt.

Zum Schluss ging es für Jakob dann allein auf die Strecke: Im Einer konnte er nach hartem Kopf-an-Kopf-Rennen bis zur Ziellinie den Erfolg einfahren.

SIEGER IM EINER!

Glückwunsch und hipphipphurra -

Andreas Bartsch - Vorsitzender WSV Godesberg