Beiträge: Kategorie: Wanderfahrt

Drei Mädels im Norden

Drei Mädels im Norden

Wanderfahrt wegen Corona abgesagt: „Emden ist bestimmt auch ohne Rudern schön. Wir fahren trotzdem!“, sagten sich Astrid F., Nina und Steffi R., und wurden bestätigt. Allerdings mussten wir auf das Rudern doch nicht ganz verzichten, dank eines mehr als gastfreundlichen Emder Rudervereins.

In der Hoffnung auf ein einmaliges Gastrudern, schrieben wir kurz vor der Abreise den Emder Wanderruderwart Hartmut an (der Name gab doch gleich ein vertrautes Gefühl). Die Antwort übertraf die Erwartung: Natürlich könnten wir donnerstags zum Rudern kommen und am Samstag gäbe es eine Tagestour nach Greetsiel zu der wir herzlich willkommen wären. Dass diese Tour 70km umfassen würde, weckte in uns allerdings die Frage über welche enorme Kondition die Emder wohl verfügen und ob wir da mithalten können.

...

Weiterlesen Weiterlesen

Anfängerwanderfahrt Lahn vom 26.08. bis 28.08.2016

Anfängerwanderfahrt Lahn vom 26.08. bis 28.08.2016

Liebe Ruderer, vor allem liebe Anfänger,

auch in diesem Jahr planen wir wieder eine (Anfänger-) Wanderfahrt auf der Lahn.

Am Samstag rudern wir stromab von Limburg nach Laurenburg (26 km). Nach ca. der Hälfte der Ruderstrecke pausieren wir in Balduinstein an einer Imbissbude direkt an der Lahn. Am Sonntag geht es von Laurenburg nach Naussau (15 km).

Übernachten werden wir im Gasthof „Zum Lahntal“ in Laurenburg. Die Kosten für Übernachtung mit Frühstück betragen ca. 35,- € pro Person und Tag. Die Übernachtungskosten sowie das Abendessen können nur bar bezahlt werden.

Dazu kommen noch Kosten von ca. 25 € pro Person für Fahrt/Bootstransport und Verpflegung im Boot.

Boote verladen für alle ist am Donnerstag, 25.08.2016 um 20:00 Uhr. Am Freitag um 16 Uhr ist Abfahrt vom Bootshaus nach Laurenburg.

Für die Ruderfahrten reicht es, wenn ihr die übliche Ruderkleidung dabei habt. Schnelltrocknende Ruderkleidung aus Mikrofaser und eine Regenjacke sind empfehlenswert. Für das „leibliche Wohl“ im Boot wird gesorgt J.

Aus organisatorischen Gründen stehen max. 30 Teilnehmerplätze zur Verfügung.

Meldeschluss ist Freitag, der 31.07.2016. Bitte auf dieser Doodle Liste eintragen.

Ansprechpartner: Steffi Furch

Wanderfahrt Berlin-Wannsee

Wanderfahrt Berlin-Wannsee

Wanderfahrt Berlin-Wannsee, 4. - 8. Mai 2016

Sonntagnachmittag zu Hause, draußen gießt es in Strömen. Auftragsarbeit: soll schreiben den fälligen Bericht über unsere Wanderfahrt. Weil ich das erste Mal dabei war, neue Perspektive, mal anders und so – bin ja gerne offen für Neues, aber beim Poseidon, was schreib ich denn bloß, keine Katastrophe, kein Skandal, nix Schlagzeilentaugliches ist passiert. Vielleicht ein Schleusenabenteuer? Auch das nicht, hätte zwar in der Not eins erfunden, aber wo keine Schleuse, da auch kein Abenteuer …Das Wetter vielleicht? Wir hatten perfektes Wetter, Sonne pur, südliche Wärme – wie soll daraus ein spannende story werden?

...

Weiterlesen Weiterlesen

Anfängerwafa Lahn Aug. 2015

Anfängerwafa Lahn Aug. 2015

Warum ist es auf der Lahn so schööön???

Das fragen sich die Ruderfrischlinge 2015 nach ihrer Anfänger-Tour auf der Lahn vom 14.-16. August 2015. Zur Beantwortung dieser Frage unbedingt vonnöten: Beachtung von Grundregel Nr. 1: Jedes Glück hat seinen Preis …und Grundregel Nr. 2: Glück ist ein Prozess. Auch bedarf es einer Prise Geduld: Wir müssen ein wenig ausholen, zurückgehen zu den Anfängen …

Liebe Ruderkameraden, wisst ihr eigentlich, wie das so ist, bei euch mit Rudern anzufangen? Der erste Kontakt zum Klub, via Internet, ganz zeitgemäß, macht Mut: liebe x, lieber y, ich freue mich, wir freuen uns, herzlich willkommen, wir treffen uns dann und dort –wir freuten uns auch.

...

Weiterlesen Weiterlesen

Wanderfahrt Saar-Kohle-Kanal

Wanderfahrt Saar-Kohle-Kanal

Am letzten Freitag im August machten sich 15 gutgelaunte WSVG Ruderer mit zwei Bussen und insgesamt sechs Booten auf den Weg nach Diane-Capelle in Elsaß – Lothringen. Nach zügiger und reibungsloser Anreise, Hartmut Eckertz hatte den Nachbrenner eingeschaltet, kamen wir am Nachmittag zum Start unserer Tour in Diana-Capelle an. Das Anriggern an der Schleuse #1 ging fix über die Bühne, dann ging´s zu unserem Hotel L´Escale in Mittersheim, unserem Quartier für die nächsten vier Tage. Der etwas brüchige Charme unserer Unterkunft wurde durch die herzliche Begrüßung durch den Patron und seine Frau locker wettgemacht, das üppige Frühstück und das Dreigang- Abendmenü ließen keine Wünsche offen. Am frühen Abend brachten wir dann noch die drei, beim WSVG ausgemusterten, Doppelvierer zum örtlichen Ruder-und Segelclub, auch hier gab´s einen sehr freundlichen Empfang.

Dann endlich unser erster Rudertag, bzw. Schleusentag, denn wir hatten auf einer Strecke von 14 km 13 Schleusen zu durchfahren, d.h., waren wir aus der einen Schleuse raus, kam schon die nächste in Sichtweite. So hatten wir Gelegenheit, die schönen und teilweise verwunschenen Schleusenwärterhäuschen zu bewundern, es gab nette Kontakte zur heimischen Bevölkerung, wir wurden vielfach fotografiert und befragt, denn Ruderer scheint man auf dem Saar-Kohle-Kanal sonst nie zu sehen. Der sehr sonnige und heiße Rudertag endete in Mittersheim, wo wir unsere Boote direkt neben dem Hotel, am Kanal, lagern konnten. Auf der Hotelterrasse trafen wir uns dann zum reichhaltigen Abendmenü, der Eine oder Andere beendete den Abend mit Hochprozentigem aus der Region (Mirabel) und tanzte noch einen flotten Rock ´n Roll auf dem Hafenfest.
Der zweite Rudertag begann nach dem Frühstück, wie immer, mit der, heiß erwarteten, Mannschafteinteilung, ausbaldowert und vorgetragen von Hasko, der für alle vier Rudertage eine perfekte und ausgewogene Einteilung zusammengestellt hatte. Unsere Tour brachte und von Mittersheim nach Herbitzheim, 26km, mit nur noch 8 Schleusen. Vormittags ruderten wir durch schattige Kanalabschnitte, links und rechts jede Menge Landschaft mit Charlerois-Rindern, ab und an ein kleines Dorf, mal ein Storch auf der Wiese, kurz, wir hatten das Gefühl, die Zeit sei stehengeblieben. Am Nachmittag wurde es dann richtig heiß und wir waren froh, als Herbitzheim in Sicht kam, nach der Schleuse machten wir die Boote am Ufer fest. Unsere Wartezeit bis zum Bustransfer Richtung Hotel wurde verkürzt, da Friedhelm diverse Kannen Kaffee bei einer älteren Dorfbewohnerin organisieren konnte.

Der sonnige dritte Rudertag drei führte uns über 20km und 7 Schleusen von Herbitzheim nach Saargemünd, dabei verließen wir den Saar-Kohle-Kanal und ruderten auf der französischen Saar weiter bis zum Zielort, wo wir die Boote gut geschützt auf einer Wiese lagerten. Für den letzten Abend hatte der Hotelpatron ein Elsäßer Choucroute garnie für uns parat, Sauerkraut, Kartoffeln und jede Menge Fleisch, das war heftig deftig. Danach gab´s eine Runde Schnaps (Mirabel) und eine gelungene Rede von „Cherie Katastrophe“ (Klaus Kohl), in der er die wirklich hervorragende Vorbereitung und Organisation von „Monsieur le Président“ ( Pit Peters) lobte.

Am vierten und letzten Tag ruderten wir bei Wolken und Regen durch drei Schleusen von Saargemünd bis Saarbrücken, wo wir bei der RG „Undine“ die Boote mittags aus dem Wasser holten und abriggerten. Inzwischen hatten Boris, Katja und Heinz unsere Fahrzeuge aus Saargemünd geholt, das Verladen war schnell erledigt und Boris navigierte uns zügig zurück zum WSVG, wo wir um 18 Uhr eintrafen.
Alles in Allem erlebten wir vier wunderschöne Rudertage in französischer Landschaft, es war eine sehr harmonische und lustige Truppe beisammen, ich kann die Tour jedem nur weiterempfehlen, wenn sie im nächsten Jahr stattfindet, bin ich wieder dabei !!

Nicolai 04.09.2015

Hollandwanderfahrt 2015

Hollandwanderfahrt 2015

Am 31.Mai 2015 machten sich 15 nicht mehr ganz junge Ruderer und 2 Begleitpersonen mit dem Ziel Alphen aan den Rijn auf den Weg, um  die Schönheiten unseres wasserreichen Nachbarlandes zu bewundern. Wenn es um die Niederlande geht, braucht man nicht lange zu raten, wer diese Tour organisiert hatte:  Richtig! Es waren Janet und Friedhelm, die – durch die Vorbereitung vorausgegangener unzähliger Wanderfahrten erfahren und  gestählt – durch die 5 Rudertage führten.

...

Weiterlesen Weiterlesen

Rudern wie die Wikinger – Ro wech!

Rudern wie die Wikinger – Ro wech!

Rudern in Dänemark – auf der offenen See? Das klingt spannend und ist auch für erfahrene Ruderer etwas Besonderes. So machten wir, d.h. 15 Ruderer vom WSVG, uns auf gen Norden. In diesem Jahr hatten unsere dänischen Freunde Middelfart als Ziel auserkoren. Untergebracht waren wir in einer größeren Ferienhausanlage jeweils zu sechst.

...

Weiterlesen Weiterlesen