WSVG

WSVG

Der Wassersportverein Godesberg (WSVG) ist ein Ruderverein, direkt am Rhein gelegen, mit Tradition. Bereits seit 1909 wird in Rüngsdorf gerudert. Das Bootshaus mit Blick auf Königswinter und den Drachenfels liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Freibad.

Früh schon waren die Godesberger Ruderer erfolgreich auf nationalen und internationalen Regatten, obwohl der Rhein kein ideales Trainingsrevier bietet. Heute hat der Verein ca. 300 aktiv rudernde Mitglieder im Alter von 13 Jahren bis
über 80 Jahren. Dazu kommen noch etwa 50 Jugendliche der Schülerruderriegen des Alloisiuskollegs und des Amos Comenius Gymnasiums, beide in Bad Godesberg ansässig. So sind fast täglich Boote des WSVG auf dem Rhein zu sehen.

Die Hausstrecke führt von Rüngsdorf bei Rheinkilometer 646,5 rheinaufwärts vorbei an Mehlem zur Insel Nonnenwerth. Dabei sind etliche Kribben zu umfahren. Es wird dann in ruhigem Fahrwasser vorbei an der Insel Nonnenwerth bis zur Südspitze gerudert, aber vielfach geht es auch weiter nach Oberwinter oder Unkel.


  • Breitensportregatten 2024

    Die Termine für die Breitensport-Regatten im Jahre 2024 stehen weitgehend fest. Da der Einstieg ins Ruderjahr durch Wind, Wetter und Hochwasser beschwerlich war, kann dies nun vielleicht der nötige Motivations-Booster sein, um zurück ins Training zu finden? Die offenen Rudertermine und die Möglichkeiten des Teamrowings eignen sich dafür sehr.

    Es lohnt sich vorab, einen Blick in die Terminkalender zu werfen und Ausschau nach Gleichgesinnten zu halten, die Zeit und Lust haben, an der ein oder anderen Veranstaltung teilzunehmen. Auch Regatta-Neulinge sind herzlich dazu eingeladen. Es gibt beim Rudern keine bessere Gelegenheit, die eigenen Leistungsgrenzen kennen zu lernen (und zu erweitern) sowie als Team gemeinsam an den Anforderungen zu wachsen!

    Von Seiten des WSVG sind in diesem Jahr folgende Regatta-Teilnahmen geplant:

    04.05.2024 Eurega (St. Goarshausen bzw. Neuwied – Bonn; 100 bzw. 45km)
    25.05.2024 Rund um den Kühkopf (Altarm des Rheins bei Riedstadt; 23km)
    28.09.2024 Moselcup (Bernkastel-Kues; 4km)
    05.10.2024 Rheinmarathon (Leverkusen – Düsseldorf; 42km)
    26.10.2024 RaB-Langstreckenregatta (Baldeneysee, 10 bzw. 20km)
    08.12.2024 Nikolausregatta (Kettwig, 4km)

    Diese Regatten eignen sich grundsätzlich für alle geübten Rudererinnen und Ruderer. Allerdings sollten die langen Strecken nur dann erwogen werden, wenn der allgemeine Fitnesszustand dies zulässt und vorab ausreichend Zeit für Ausdauertraining (v.a. im Boot) besteht.

    Gefahren wird in der Regel als 4er mit Steuermann (= Handsteuerung).

    Wir kümmern uns seitens des WSVG um organisatorische Fragen (z.B. Anfahrt, Bootsauswahl, z.T. Anmeldung). Bei Fragen, Interesse und zur Unterstützung bei der Teamfindung steht Jens Reppahn gerne zur Verfügung.

    Saisonstart: EUREGA 2024

    Die Saison startet mit der Europäischen Rheinregatta (EUREGA) des Bonner Ruder-Vereins 1882 (BRV). Diese Regatta erfreut sich mehr als 20 Jahren großer Beliebtheit. Es gibt traditionell zwei Möglichkeiten der Teilnahme:

    1. St. Goarshausen – Bonn (100 km)
    2. Neuwied – Bonn (45 km)

    Die EUREGA findet in diesem Jahr am 04.05.2024 statt. Beide Strecken werden ausschließlich als handgesteuerte Gig-Vierer (keine Rennboote) gefahren. Nach Zieleinfahrt gibt es einen schönen Ausklang mit Duschen, Speis und Trank auf dem Gelände des BRV.

    Die Anmeldung ist in diesem Jahr ab dem 25.02.2024 (20.00 Uhr) unter https://www.eurega.org möglich. Bitte beachten: Innerhalb weniger Minuten nach Freischaltung sind die Startplätze in der Regel ausgebucht!

    Zwei Teams stehen schon fest. D.h., dass wir auf jeden Fall teilnehmen und uns über weitere Teilnahmen freuen.

    Bei Interesse gerne ein kurzes Signal an Jens Reppahn.

  • Abglühen

    Am 17. Dezember 2023 konnten wir wegen des Hochwassers leider nicht rudern - es lohnte sich trotzdem zum Boothaus zu kommen. Ein Team um Anne, Gudrun und Jens lud zum "Abglühen" ein. Und so trafen sich zahlreiche Mitglieder vor der kleinen Bootshalle und genossen Glühwein, Akoholfreies, Stutenkerle und leckeres Gebäck aus den heimischen WSVG-Küchen. Das Wetter spielte auch mit, die Sonne strahlte.

    Die Gelegenheit wurde auch genutzt um einen neuen Kombi-Rennzweier (2-/2x) zu taufen. Cora taufte das Boot auf den Namen "Saphir".

    Herzlichen Dank an das Organisationsteam!

  • Hommage à WSVG

    Hartmut hat von unserem ehemaligen Mitglied, Natalie Ormond eine Mail erhalten. Sie hat dieses Video uns - dem Wassersportverein Godesberg - gewidmet, Musik stammt auch von ihr.

    Ein schöner Text, es ist wie sie singt,  der Rhein lässt mich nicht mehr los, er ist ein Stück meiner Seele geworden, er fesselt und fordert, verlangt Aufmerksamkeit und Kraft und belohnt mit seiner wunderbaren Natur. Er prägt das Leben von Dir……

    Es lohnt sich das Video anzusehen.

    https://youtu.be/tQgB9CXGrR0
  • Winterplan 2023/2024

    Bis zum Anrudern Ende März 2024 gilt der Winterplan wie folgt:

    Montag17:00 UhrTeamrowing (HaSen)Eckart Lieser
    18:15 UhrErgo JugendLinus Malwitz
    Dienstag18:00 UhrHanteln (Trainingsmannschaft)Florian Heesen / Cora Berger
    18:15 UhrTeamrowingAndreas Bartsch
    20:00 UhrGymnastik / Prellball
    Robert-Koch-Schule, Max-Plank-Str.
    Ilse Sonnenburg-Hannemann
    19:00 UhrClubabend - Jour FixRossi
    Mittwoch14:00 Uhrallg. Rudern ErwachseneNicolai Grandisch
    17:30 UhrHallentraining für alle
    Hallo AMOS, Behringstr. 27 - beide Gruppen parallel
    Amelie Müller
    Donnerstag17:00 UhrTeamrowing (Trainingsmannschaft/Jugend)Joshua Fritz
    18:15 UhrTeamrowingSteffi Furch
    FreitagganztagsRudern verabredete Mannschaften
    14:00 Uhrallg. Rudern Erwachsene
    17:00 UhrTeamrowing (AMOS)Arnd Riemenschneider
    19:00 UhrTanzen (vierzehntägig)
    Gymnastikraum Pennenfeldstadion
    Ralph Hannemann
    Samstag14:00 Uhrallg. Rudern (wetterabhängig)Ilse Sonnenburg-Hannemann
    14:00 UhrGigboote im Verein JugendArnd Riemenschneider
    SonntagganztagsRudern verabredete Mannschaften
    10:00 Uhrallg. RudernNicolai Grandisch / Jens Reppahn,
    10:00 UhrTraining in Fühlingen (in Absprache)Cora Berger / Florian Heesen

    Zur Erinnerung:
    Seit dem Abrudern gilt für Jugendliche die Pflicht zum Tragen von Rettungswesten
    Den erwachsenen Mitgliedern ist das Tragen der Rettungswesten dringlich empfohlen.

  • Regatten und Siege: Krefeld/Baltic-Cup 2023

    Im September nahmen Jakob und Max wieder erfolgreich an Regatten teil. Jakob sogar mit der U18-Nationalmannschaft.

    Regatta Krefeld mit Rangliste

    Am 16. und 17.9. fand die Ruderregatta in Krefeld statt, bei der alle A-Junioren der kommenden Saison sich bei den Ranglistenrennen für das Team NRW qualifizieren können.

    Max, der nächste Saison in seinem ersten A-Jahr ist und Jakob, der bereits ein Jahr Erfahrung als A-Junior hat, starteten beide bei der Rangsliste. Jakob konnte seinen Vorlauf souverän gewinnen und fuhr zusätzlich die schnellste Zeit in dem über 60 Boote zählenden Meldefeld.

    Max belegte in seinem Vorlauf einen sehr guten zweiten Platz. Nachmittags ging es also für Jakob um den Kampf ums Podium, während Max im B-Finale startete. Mit weniger als einer Sekunde Rückstand verfehlte Jakob knapp das Podium und wurde 4. Max belegte einen 6. Platz im B-Finale und somit den 13. Platz insgesamt.

    Beide Athleten konnten sich mit dieser Leistung für das Team NRW qualifizieren und werden in den Herbstferien am Athletiklager des Landesleistungsstützpunktes in Essen teilnehmen.

    Am Sonntag starteten Max und Jakob erneut im 1x und gemeinsam im 2x. Jakob konnte sein Rennen souverän gewinnen. Gemeinsam reichte es für einen 3. Platz im 2x und einen 4. Platz für Max im 1x.

    Baltic-Cup in Hamburg

    Wie bereits vor einigen Wochen angekündigt, hat sich Jakob Behnke durch seine sehr guten Saisonleistungen für den Start für die U18-Nationalmannschaft im 4x beim Baltic-Cup qualifiziert. Nach einem Trainingslager in Frankreich und einem Trainingswochenende in Brandenburg wurde es für ihn und seine Mannschaftskameraden am Wochenende ernst. In Hamburg ging es am Samstag über die 2000m um Edelmetall. Sonntag sollten die 500m folgen.

    Die deutsche Mannschaft konnte am Samstag den Vorlauf des insgesamt 8 Boote starken Meldefeldes dominieren. Dänemark und Schweden schafften den Einzug ins Finale nicht, so dass Estland, Lettland,
    Polen, Norwegen und Litauen als Gegner für das Finale übrigblieben.

    Mit über 2 Sekunden Vorsprung konnte die Mannschaft um Jakob das Finale souverän gewinnen und sich die Goldmedaille sichern.

    Am Sonntag folgten die 500 m-Sprintdistanz. Mit weniger als 2/10 Sekunden Rückstand auf die Mannschaft aus Estland verpasste die deutsche Mannschaft den Sieg knapp und konnte aber deutlich vor den drittplatzierten Polen die Silbermedaille gewinnen.

    Wir gratulieren Jakob zu dieser wirklich tollen Leistung und hoffen, dass noch weitere Starts und Siege für die Nationalmannschaft folgen werden.

    P.S.: Neuigkeiten über unser Jugendrudern gibt es auch auf unserem Instagram-Profil
    https://www.instagram.com/wsvgodesberg/.

Ältere Meldungen sind im Archiv abgelegt.